Bezirksregierung Arnsberg

Sie haben den Link DARSTELLUNG angeklickt. Aus Gründen der Barrierefreiheit wurden damit die Stylesheets deaktiviert. Um dies rückgängig zu machen scrollen Sie bitte an das Ende der Seite und klicken erneut den Link DARSTELLUNG an.

Suche


„Erfolgsfaktor Interkulturelle Öffnung – NRW stärkt Vielfalt“

Diversity-Management: Erfolgsfaktor Interkulturelle Öffnung

Logo_Interkulturelle_O¦êffnung1Die Bezirksregierung Arnsberg ist seit 2012 Partnerin der Initiative „Erfolgsfaktor Interkulturelle Öffnung – NRW stärkt Vielfalt“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Seit 2018 ist sie zudem Unterzeichnerin der „Charta der Vielfalt“. Die Bezirksregierung betrachtet Vielfalt als Chance und Potenzial – ressourcen- und nicht problemorientiert. Sie setzt auf ein nachhaltiges Diversity-Management.

 

Unabhängig von ökonomischen Potenzialen haben Menschen ein Recht darauf, nicht diskriminiert zu werden – das garantiert seit 2006 das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Es umfasst die Merkmale Alter, Behinderung, ethnische Herkunft, Geschlecht, Religion/Weltanschauung und sexuelle Identität.

 

Darüber hinaus ist Diversity-Management für den öffentlichen Dienst aber auch notwendig, um auf gesellschaftliche Veränderungen (z. B. Migration, Demografie) zu reagieren. Interkulturelle Kompetenz ist dabei eine wichtige Voraussetzung, in vielfältigen Arbeitsgruppen mit unterschiedlichen Fähigkeiten erfolgreich zusammenzuarbeiten. Studien zeigen: Durch erfolgreiches Diversity-Management erzielen Unternehmen und Organisationen bessere Ergebnisse in der Problemlösung, Forschung und Entwicklung. Eine kulturell vielfältige Mitarbeiterschaft wirkt sich demnach positiv auf die Innovationsfähigkeit aus.

 

Als Partnerin der Initiative „Erfolgsfaktor Interkulturelle Öffnung – NRW stärkt Vielfalt“ der Landesregierung will die Bezirksregierung Arnsberg dazu beitragen, dass

  • interkulturelle Vielfalt in Organisationen als Stärke begriffen wird,
  • Beschäftigte mit Einwanderungsgeschichte in Behörden, Verbänden und Unternehmen angemessen vertreten sind,
  • Chancengleichheit bei Einstellungsverfahren und weiteren Personalmaßnahmen gewährleistet wird,
  • interkulturelle Kompetenzen in der Arbeitswelt besser genutzt werden,
  • Führungskräfte bzw. MitarbeiterInnen interkulturell fortgebildet werden,
  • Diskriminierungen verhindert und Vorurteile abgebaut werden.

Logo Charta der Vielfalt1

 

 

 

Mehr über „Erfolgsfaktor Interkulturelle Öffnung – NRW stärkt Vielfalt“ und Diversity-Management erfahren Sie unten auf dieser Seite unter „Downloads“.

 

 

Ansprechpartner/innen:

 

Jürgen Kraska
Telefon: 02931 / 82-2901
E-Mail: juergen.kraska@bra.nrw.de

 

Rima Henkel
Telefon: 02931 / 82-2930
E-Mail: rima.henkel@bra.nrw.de

 

Dr. Christian Chmel-Menges
Telefon: 02931 / 82-2913
E-Mail: christian.chmel-menges@bra.nrw.de

 

 

 

Downloads: