Bezirksregierung Arnsberg

Suche


Arbeitsmarkt

 

Berufliche Anerkennung im Einwanderungsprozess – Stand und Herausforderungen bei der Antragstellung aus dem Ausland

 


 

„Zusammen wachsen - Integration von Zuwanderern“ (Studie von OECD und EU)

 


 

Erfolg nicht vorgesehen. Sozialer Aufstieg in der Einwanderungsgesellschaft – und was ihn so schwer macht (2018) (Christine Lang, Andreas Pott, Jens Schneider)

 


 

Arbeitsmarktintegration von Zuwanderern im Familiennachzug - Ergebnisse der BAMF-Familiennachzugsstudie 2016 (2018) (Marie Wälde und Katalin Evers / Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

 


 

Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten beschleunigt sich (2018) (Herbert Brücker / IAB-Forum)

 


 

Zugewanderte Ärzte und Pflegekräfte (Factsheet)

Immer mehr Ärzte oder Pflegekräfte aus dem Ausland kommen zum Arbeiten nach Deutschland.

 


 

„Pflegearbeit in Deutschland, Japan und Schweden“ von Hildegard Theobald ist lizenziert unter Creative Commons Attribution 4.0 (BY).

(Diese Lizenz erlaubt unter Voraussetzung der Namensnennung des Urhebers die Bearbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung des Materials.)

 


 

Arbeitsmarktintegration von Zuwanderungsgruppen in Deutschland (2017)

Die Entwicklung des deutschen Arbeitsmarktes wird derzeit durchweg positiv bewertet. Eine detaillierte Betrachtung zeigt, dass nicht alle in gleichem Maße von dieser Entwicklung profitieren. Das vorliegende Working Paper analysiert die Arbeitsmarktintegration von Zuwanderungsgruppen im Vergleich zu Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern mit deutscher Staatsangehörigkeit.

 


 

Ausbildungschancen von Ausbildungsstellenbewerbern und -bewerberinnen mit Migrationshintergrund (2017)

Aktuelle Situation 2016 und Entwicklung seit 2004

Vorgestellt werden Untersuchungsergebnisse zu den Chancen von Ausbildungsstellenbewerbern und -bewerberinnen mit Migrationshintergrund, eine duale Ausbildung zu beginnen. Selbst unter ansonsten gleichen Voraussetzungen sind Jugendliche mit Migrationshintergrund seltener erfolgreich als diejenigen ohne Migrationshintergrund.

 


 

Sozialstruktur, Qualifikationsniveau und Berufstätigkeit von Asylantragstellenden (Halbjahr 2016)

Die Kurzanalyse 4/2016 wertet die Daten der Sozialen Komponente (sog. "SoKo"-Daten) aus und liefert Erkenntnisse über die Sozialstruktur (Geschlecht, Alter, Familienstand, Muttersprache), die Schulbildung sowie über den zuletzt ausgeübten Beruf von volljährigen Asylerstantragsstellenden im ersten Halbjahr 2016.

 


 

Die Blaue Karte EU in Deutschland

Das Forschungszentrum des Bundesamtes hat Inhaber der Blauen Karte EU in Deutschland zu ihrer Ausbildung, Arbeitsplatzsuche, Bleibepersektive und Integration befragt. Der Forschungsbericht analysiert die Ergebnisse aus den 4.340 eingegangenen Antworten.


 

IAB-Forschungsbericht 09/2016

 


 

Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen angesichts neuer Herausforderungen und Megatrends (2016)

 


 

EMN Inform: Integration von Personen mit internationalem Schutz und humanitärem Aufenthaltstitel in den Arbeitsmarkt: Politiken und bewährte Praktiken

Dieses EMN Inform fasst die Hauptergebnisse des EMN-Syntheseberichtes "Integration von Personen mit internationalem Schutz und humanitärem Aufenthaltstitel in den Arbeitsmarkt: Politiken und bewährte Praktiken" zusammen. Die Studie bündelt die Ergebnisse von nationalen EMN-Studien aus 24 Mitgliedsländern und Norwegen.

 


 

EMN Inform: Bestimmung von Arbeitskräftemangel und des Bedarfs an Arbeitsmigration aus Drittstaaten in die EU

Dieses EMN Inform fasst die Hauptergebnisse EMN-Syntheseberichtes "Bestimmung von Fachkräfteengpässen und von Zuwanderungsbedarfen von Drittstaatsangehörigen in der EU" zusammen. Die Studie bündelt die Ergebnisse von nationalen EMN-Studien aus 25 Mitgliedsländern.

 


 

Sozialstruktur, Qualifikationsniveau und Berufstätigkeit von Asylantragstellenden (2015)

Die dritte Ausgabe der BAMF-Kurzanalysen wertet die Daten zur Sozialen Komponente (sog. "SoKo"-Daten) aus und liefert Erkenntnisse über die Sozialstruktur (Geschlecht, Alter, Familienstand, Muttersprache), die Schulbildung sowie über den zuletzt ausgeübten Beruf und die Sprachkenntnisse von volljährigen Asylerstantragsstellenden.

 


 

Zuwanderungsbedarf aus Drittstaaten in Deutschland bis 2050 (2015)

 


 

Arbeitsmarkt braucht künftig mehr Einwanderung aus Nicht-EU-Staaten

Die deutsche Bevölkerung schrumpft und altert. Schon bald werden Tausende neue Berufstätige benötigt. Doch Zuwanderung allein aus der EU wird auf Dauer nicht ausreichen, um die Lücke zu schließen. Vonnöten ist ein stärkerer Zuzug von Menschen aus Drittstaaten.

 


 

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: bestehende Praxisansätze und weiterführende Empfehlungen

Die vorliegende Studie von Jutta Aumüller untersucht die bestehenden Praxisansätze zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und gibt Anregungen zur Weiterentwicklung dieser Ansätze.

 


nach oben